Willkommen
bei der Fachschaft Geschichte
 
spacer
 
 
FS-Geschichte
spacer

Die Geschichte-Fachschaft , das sind :
Frau Eser, Frau Fink, Frau Keller-Spindler, Herr Kumpf, Frau Schmauß, Frau Engelien-Schmidt, Herr Weis, Frau Schmid-Mägele, Frau Briel, Frau Nießeler, Herr Wurtinger

Fachbetreuung: OStR Heinz Auernhamer

    spacer
Januar 2015: Ein Zeitzeuge berichtet der Q11 über die Verfolgung und Tötung der Sinti und Roma in der NS-Zeit. ‏ „Zwischen Handwerk und Maschinenzeit liegt der Weber Kampf und Leid“

„Vergessen kann man nicht, aber verzeihen“
Als Hannes Burkhardt, der Moderator der Veranstaltung,  beginnt, Herrn Siegried Heilig, der 1934 in einer Sintifamilie geboren wurde, vorzustellen, kehrt schlagartig Ruhe in der Kleinen Halle unserer Schule ein.

weiter....

 

 

Die Q11 auf den Spuren der Weber in Augsburg

weiter...

 

   
Auf den Spuren der Textilstadt Augsburg   Die Fachschaft Geschichte besichtigt Bunkeranlage in Igling bei Landsberg

Vor einigen Wochen begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Q11 mit ihren Geschichtskursen auf die Spuren der Augsburger Textilindustrie. Morgens um 8.30 trafen sie sich bei noch frostigen Temperaturen mit ihren Kursleitern vor dem Eingang der City Gallerie, die genau dort steht, wo vor einigen Jahrzehnten noch Arbeiterinnen und Arbeiter Textilien in der Neuen Augsburger Kattunfabrik (NAK) veredelten.

weiter...


Oberstleutnant Dipl.-Ing.(FH) Gerhard Roletscheck hieß die Fachschaft  Geschichte in der Welfenkaserne bei Igling willkommen und referierte anschließend als langjähriger Kenner der historischen Fakten anhand einer Power Point Präsentation über den Hintergrund und Zweck dieses in den letzten Kriegsmonaten fast fertig gestellten Bunkers.

weiter...

 

 

     
Projektgruppen von Dr. Lehmann 9. Oktober 2014: Zeitzeuge Laszlo Schwartz berichtet den 10. Klassen über die "Die Hölle von Auschwitz"

Mietek Pemper - Homepage
->zur Homepage

Josef Felder - Homepage
->zur Homepage

Zwangsarbeit in Gersthofen
->zur Homepage

Zur Geschichte und Soziologie des
Augsburger BHf

->zur Homepage

Auf die Frage, warum er sich im Alter von 84 Jahren noch solchen Strapazen aussetzt und immer wieder vor Schulklassen über seine traurige und aufwühlende Vergangenheit berichtet, antwortet László Schwartz: „Die Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern hat mir den Glauben an die Menschlichkeit zurückgegeben“.

weiter...

 

 

 

 

 

 

 
   
impressum