Von Eltern, die lesen lernen … - Einführungskurs ins Altgriechische

 

Was sind das bloß für Zeichen? Kann man das lesen? Solche Fragen dürften sich manche Teilnehmer des Einführungskurses Altgriechisch für Eltern gestellt haben, als sie zum ersten Mal mit der griechischen Schrift in Berührung kamen.
Das griechische Alphabet gilt als der Urtyp aller europäischen Schriftsysteme und ist mit seinen 24 Schriftzeichen die erste Buchstabenschrift im engeren Sinne überhaupt. Nicht nur das lateinische, sondern u.a. auch das kyrillische Alphabet, in dessen Lettern bspw. das Russische geschrieben wird, geht auf das altgriechische zurück. Derlei Informatives gab es als Dreingabe zu den Lese- und Schreibübungen zusätzlich geboten.
Hauptziel dieses Angebots für Eltern (und weitere Interessierte, auch eine Oberstufenschülerin eines unserer beiden aktuellen Lateinkurse in der Q11 fand den abendlichen Weg ins Klassenzimmer!) war, einen grundsätzlichen Einblick in die griechische Schrift und Sprache zu erhalten und dies gelang! Schon nach wenigen Stunden waren die Kursteilnehmer in der Lage, sehr bekannte Texte wie „Πάτερ ἡμῶν ὁ ἐν τοῖς οὐρανοῖς·…“ recht buchstabengenau zu erfassen und zu lesen. Wer sich nun fragen sollte, was diese Zeile wohl auf Deutsch heißen mag, soll Antwort erhalten. Es handelt sich um das Grundgebet der Christen: „Vater unser im Himmel …“

Reisacher

 

 

 

 
   
impressum